Sie sind einzigartig - unter knapp 7,5 Milliarden Menschen weltweit!

Einzigartig

Wussten Sie das? Sind Sie sich dessen überhaupt bewusst oder sehen Sie sich lediglich als eine(r) unter vielen?

 

Ich finde es immer wieder faszinierend, mir vorzustellen, dass es keine zwei Menschen weltweit gibt, die identische Fingerabdrücke haben, zu 100% identisch sind. Selbst Zwillinge, die sich äußerlich total

ähneln, unterscheiden sich immens voneinander und sei es in ihren Neigungen und Charakterzügen.

 

Obwohl wir wirklich einzigartig auf der Welt sind, erkennen wir meistens diese Einzigartigkeit nicht in uns. Wir laufen als Kopie aller möglicher Mitmenschen durch's Leben, strahlen wenig Selbstbewusstsein und Selbstliebe aus.

Denn wer sind wir denn schon?

 

Mal ehrlich: Könnten Sie spontan Eigenschaften an sich benennen, die Sie einzigartig machen, die Sie von dem Rest der Welt herausragen lassen?

Vermutlich kommen Sie erst einmal ins Grübeln, beginnen zu überlegen, was denn nun an Ihnen so Besonderes sein sollte.

Es macht durchaus Sinn, zwischendurch einmal Bilanz zu ziehen und über seine ureigenen Besonderheiten nachzudenken.

Ich bin überzeugt, dass jeder etwas in sich trägt, eine schillernde Komposition von Eigenschaften in sich vereint, die nur ihm zu eigen ist.

 

Vielleicht haben Sie das Vermögen, andere alleine durch Ihre Anwesenheit und Ihr heiteres Wesen positiv zu stimmen oder Sie können wunderbar Witze erzählen! Ich z.B. kann mir nicht einmal Witze merken, geschweige denn pointiert von mir geben... ;-)

Möglicherweise haben Sie einen „grünen“ Daumen und alles, was mit Pflanzen zu tun hat, wächst und gedeiht auf wundersame Art und Weise.

 

Was macht Sie zu einem ganz besonderen Menschen? Hmm?

Immer nur andere zu kopieren, anderen nachzueifern, wird eines Tages langweilig. Wo wollen Sie Ihre Spuren

hinterlassen, wenn Sie irgendwann einmal nicht mehr sind?

Wenn Sie immer nur in die Fußstapfen anderer treten, werden Sie weiterhin unbemerkt, ja, ein unbeschriebenes Blatt, bleiben.

 

Wir sind auf diese Welt gekommen, um unseren ureigenen Seelenplan zu erfüllen, Fähigkeiten und Potenziale zu entfalten, die uns inne wohnen. Bei jedem Einzelnen von uns sieht dieser 'Seelenplan' anders aus.

Unsere größte Angst...

In ihrem Buch „Rückkehr zur Liebe“ lesen wir von Marianne Williamson folgende Zeilen, die Nelson Mandela in seiner Antrittsrede1994 zitiert hat:

 

„Unsere tiefste Angst ist nicht die, dass wir unzulänglich sind.

Unsere tiefste Angst ist die, dass wir über die Maßen machtvoll sind.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns am meisten erschreckt.

 

Wir fragen uns: wer bin ich denn, dass ich so brillant, großartig, talentiert, fabelhaft sein sollte?

Aber wer sind Sie denn, dass Sie es nicht sein sollten? Sie sind ein Kind Gottes.

Wenn Sie sich klein machen, dient das der Welt nicht.

 

Es hat nichts von Erleuchtung an sich, wenn Sie sich so schrumpfen lassen,

dass andere Leute sich nicht mehr durch Sie verunsichert fühlen.

Wir sollen alle so leuchten wie die Kinder.

 

Wir sind dazu geboren, die Herrlichkeit Gottes in uns zu manifestieren.

Sie existiert in allen von uns, nicht nur in ein paar Menschen.

Und wenn wir unser eigenes Licht leuchten lassen,

erlauben wir auch unbewusst anderen Menschen, das gleiche zu tun.

 

Wenn wir von unserer eigenen Furcht befreit sind,

befreit unsere Gegenwart automatisch auch andere.“

Beherzigen wir diese Sätze und machen wir uns bewusst, dass wir unser Licht nicht unter den Scheffel stellen müssen. Ganz im Gegenteil.

Lob und Komplimente: Entdecken Sie Ihre Einzigartigkeit

Dass in diesen Zeilen sehr viel Wahres liegt, bekommen wir zu spüren, wenn wir gelobt werden, ein (ehrlich gemeintes) Kompliment bekommen. Wer freut sich da nicht darüber?

 

Vor einiger Zeit habe ich per „Zufall“ ein youtube-Video entdeckt (s. Link, "Validation": bitte ganz nach unten scrollen!). Es geht grob darum, wie ein junger Mann seinen Mitmenschen Komplimente ausspricht, sie dadurch zum Strahlen bringt, ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Die positive und liebenswerte Ausdrucksweise des Mannes verbreitet sich in Windeseile und zieht magisch immer weitere Menschen an, die zu ihm kommen.

 

Sich als „einzigartig“ zu erleben ist eben ansteckend! Und offensichtlich sehnen wir uns geradezu danach, etwas Besonderes zu sein, einzigartig, unverwechselbar zu sein.

 

Wie oft sagen Sie sich selbst, wie großartig Sie sind oder wie oft machen Sie anderen Komplimente, um ihnen ihre Einzigartigkeit zu demonstrieren?

Schauen Sie sich das Video an! Ich bin mir sicher, es wird Sie begeistern!

Und....wann beginnen Sie, Ihre Einzigartigkeit zu entdecken? :-)